Gesellschaft Boos und das Ministerium für Transport und Stadtbau des Iran besprachen die Perspektiven der künftigen Zusammenarbeit

Gesellschaft Boos und das Ministerium für Transport und Stadtbau des Iran besprachen die Perspektiven der künftigen Zusammenarbeit

Gesellschaft Boos und das Ministerium für Transport und Stadtbau des Iran besprachen die Perspektiven der künftigen Zusammenarbeit

13.09.2016

Die Vertreter der russischen Gesellschaft, der stellvertretende Generaldirektor für Internationale Entwicklung, Herr  Mikhail Kryzhov, und der Projektmanager, Alexander Bordyuzha, hatten ein Treffen mit den offiziellen Vertretern des Ministeriums für Transport und Stadtbau der Islamischen Republik Iran.
In Teheran wurden einige Perspektiven für die Verwirklichung der Projekte bei der gemeinsamen Benutzung der Fahrbahn- und Straßenbeleuchtung mit den Boos LED-Produkten besprochen.
Es waren drei Treffen, das wichtigste davon war die Teilnahme der Unternehmensspitze der Iranischen Gesellschaft für die Bau- und Transportinfrastruktur (CDTIC). Das Ziel der CDTIC besteht in der Organisationssolidarität, Minimisierung der Fristen für die Projekterfüllung, in verstärkten strategischen Leistungen der staatlichen Transportleitung sowie der Organisation der zentralisierten Straßenbau-, Schnellautobahn-, Schienenbahn-, Seehafen- und Flughafenleitung.